Was bedeutet beim Lesen:

Häufig auftretende Probleme beim Lesen sind: Startschwierigkeiten, Auslassungen, Lesegeschwindigkeit, Ersetzungen und das Leseverständnis.

Auslassungen entstehen durch die Nichtbenennung ganzer Wörter oder einzelner Buchstabe bzw. Laute zu Beginn, innerhalb oder am Ende eines zu erlesenden Wortes.

Lesegeschwindigkeit beschreibt das Tempo, mit dem ein Leser einen Text liest.
In der Regel ist bei einfacheren Texten die Lesegeschwindigkeit höher.
Die Lesegeschwindigkeit kann aber unabhängig vom Textverständnis ermittelt werden.

Ersetzungen bezeichnen das Austauschen von Buchstaben bzw. Lauten beim Lesevorgang.
Es können einzelne

Buchstaben/Laute ersetzt werden, ebenso Buchstaben- bzw. Lautgruppen oder auch ganze Wörter.

Leseverständnis ist dann gegeben, wenn ein Leser den gelesenen Text sinngemäß wiedergeben kann.

Startschwierigkeiten beim Lesen werden deutlich, wenn eine längere Zeit benötigt wird, um die ersten Laute wiederzugeben. Es kann aber auch zum mehrmaligen wiederholen des ersten Wortes kommen und erst dann ein Lesefluss einsetzen.


Standorte

LRS Köpenick
Lindenstraße 1
12555 Berlin
Tel.: 030 / 280 360 980

LRS Hellersdorf
Wernerstraße 48
12619 Berlin
Tel.: 030 / 99 40 14 94

LRS Brandenburg
Carl-Reichstein-Straße 27
14770 Brandenburg
Tel.: 03381 / 79 32 64




Ausbildung

BEST-Sabel bietet in Grund- und Oberschulen, der Fachoberschule und den Ausbildungen in Berlin die Möglichkeit einer besonderen Förderung in den Bereichen Lesen, Schreiben und Rechnen.